Zehntklässler schließen Vertrag mit Schulleitung

Rate this post

Die Schüler der Stufe 10 an der Gemeinschaftsschule in Marpingen wollten mehr Freiheiten – genauso wie die Oberstufe, denn lange dauert es bis dahin ja nicht mehr. Ideen und Wünsche gibt es viele: In der Pause auch mal drinnen bleiben dürfen, besondere Klassenfahrten und Ausflüge oder die Klassenräume neu gestalten.

Geben und Nehmen

Doch wer mehr Freiheiten möchte, der sollte auch etwas dafür tun, findet Schulleiter Michael Sticher: „Das sind eigentlich Dinge, mit denen uns auch die ehemaligen Zehntklässler immer schon in den Ohren gelegen haben und da haben wir überlegt, wie man das angehen könnte. Wir haben einfach den Ball zurück gespielt und gesagt: Ja, wenn ihr das alles wollt: Was könntet ihr uns dafür bieten?“

Unterstützung für den Schul- Alltag

Jede Menge, wie sich gezeigt hat. Mit verschiedenen Projekten bringen sich die Schülerinnen und Schüler jetzt in die Schulgemeinschaft ein. Sie helfen in der Ganztagsbetreuung, im Schulgarten, veranstalten ein Schulkino für die fünften und sechsten Klassen oder bieten sogar eine Tanz-AG an. Und noch mehr: Die Schüler helfen den Jüngeren auch beim Lernen. Sie unterstützen das Projekt „Chancenwerk“, opfern ihre Freistunden, um den Kinder der Unterstufe den Lernstoff zu erklären.

Neues Lernförderkonzept in Dudweiler  (Foto: SR)

Vertrag für beide Seiten profitabel

„Gemeinschaft ist eben immer ein Geben und ein Nehmen und das funktioniert in dem Vertrag prima,“ findet auch der stellvertretende Schulleiter Steffen Schermer.

Doch der Vertrag ist kein Freifahrtschein: Mit den neu gewonnenen Rechten kann es auch ganz schnell wieder vorbei sein. Regelmäßig setzen sich die „Parteien“ zusammen und überprüfen, ob alles funktioniert oder nachjustiert werden muss.

Vorbild für die nachfolgenden Klassen

Die Stufe 10 der Marpinger Grundschule könnte zum Vorbild werden. Ist sie doch die erste Klassenstufe, die mit der Schulleitung einen solchen Vertrag ausgehandelt hat.

Michael Sticher und Steffen Schermer jedenfalls sind begeistert vom Engagement der Zehntklässler: „Ist eine tolle Sache, wenn eine Stufe sich bereit erklärt, der Schule was anzubieten und im Gegenzug dafür was zu kriegen. Es würde uns sehr freuen, wenn das im wahrsten Sinne des Wortes hier bei uns Schule macht und die Schülerinnen und Schüler der kleineren Klassen sich vielleicht ein bisschen engagieren können und dann natürlich auch einen Benefit davon haben.“

Ein Thema in der „Region am Nachmittag“ am 20.11.2023 auf SR 3 Saarlandwelle.

Alles

Eduard Derichs ist ein Blogger und Content Writer aus Deutschland. Er teilt auf seiner Webseite Inhalte zu verschiedenen Themen und hat eine breite Leserschaft. Er interessiert sich besonders für aktuelle Ereignisse und verfolgt das Geschehen aufmerksam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

28 + = 35

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"